Über mich




Am 26. August 1957 kamen mein Zwillingsbruder Wolfgang und ich, Gertrude Theresia in Poysdorf, Niederösterreich zur Welt. Es war eine Schwergeburt, und ich war als Zweitgeborene schon klinisch tot.


Meine ältere Schwester wurde im Februar 1954 geboren.


Das Zusammenleben mit meinem Bruder war für mich eine schöne Zeit voll Liebe und Harmonie.


Sein Tod im Dezember 1958 war ein großer Schock für mich, ich wurde schwer krank und wäre fast auch gestorben. Ich zog mich immer mehr von den Menschen zurück, Tiere und Pflanzen wurden nun meine Spielgefährten, Gesprächspartner, Wegbegleiter und Ratgeber. Für mich war es ganz normal, mit Tieren und Pflanzen zu sprechen. Aber bald merkte ich, dass ich die Natur mit anderen Augen wahrnahm als die Kinder, aber auch die Erwachsenen in meinem Umfeld, und ich fühlte mich unverstanden und immer mehr als Außenseiterin.


Nach dem Besuch des Kindergartens in Poysdorf folgten vier Jahre Volksschule.


Schon damals war ich fest entschlossen, Tierärztin zu werden. Tieren helfen zu können, für sie da zu sein war mein Traum. Ich liebte sie alle von ganzem Herzen.


Sie machten mein Leben glücklich.


Gegen den Willen der Eltern setzte ich durch, dass ich nach einem Jahr Hauptschule in das Gymnasium wechseln durfte.


1975 maturierte ich mit Auszeichnung in Laa / Thaya.


Im Oktober 1975 begann ich das Studium der Veterinärmedizin in Wien.


1983 eröffnete ich meine Tierarztpraxis für Groß- und Kleintiere in Poysdorf.


In diese Zeit viel auch die Industrialisierung in der Nutztierhaltung.


Ich fühlte mich seelisch immer mehr zerrissen – das war nicht meine Vision von der Tätigkeit als Tierärztin. Ich wollte den Tieren helfen, ihr Leid mildern und nicht vergrößern!


Ich spürte immer mehr, dass mir zu einer ganzheitlichen Behandlung noch vieles fehlt, die Schulmedizin alleine schien mir nicht ausreichend und ich machte mich auf die Suche nach alternativen Heilmethoden.


Ich begann mit Ausbildung in Homöopathie, Bachblüten, Shiatsu.


1998 machte ich in der Schweiz auf einem Kongress über Grenzwissenschaften die Bekanntschaft von Ruth Maurer. Sie hielt einen Vortrag über geistiges Heilen für Tiere.


Ich war angekommen, nun hatte ich meine Bestimmung gefunden. Dann ging alles sehr schnell und ich kam in Kontakt mit Schamanen.


Ich hatte das Gefühl, nun endlich die richtige Ergänzung zu Schulmedizin gefunden zu haben und ich begann meine schamanische Ausbildung. 



Schamanischer Weg



1997: Metaphysik und Heilung, DDr. Efigenie Barrientos


1998: Geistiges Heilen, Horst Krohne


1998: Geistiges Heilen für Tiere, Ruth Maurer


1998/99: Diverse Seminare in schamanischen Traditionen bei G.und B. Lipold


Durch „Zufall“ wurde ich auf die Foundation for Shamanic


Studies aufmerksam und eine intensive Ausbildung folgte.


Basisseminar,  P.l Uccusic


Extraktion,  P. Uccusic


Shamanic Counseling,  P. Uccusic


Schamanismus und Naturgeister,  M. Hasslinger


Seelenrückholung,  M.Hasslinger


Tod und Sterben aus schamanischer Sicht,  M. Hasslinger


Praxistag und Erfahrungsaustausch,  M. Hasslinger


Die Kraft der Berge,  M. Hasslinger


Visionstanz,  M. Hasslinger


Der Brunnen des Schicksals, Tom Cowan


Dreijahresprogramm,  Sandra Ingerman


Heilung für Mutter Erde,  Sandra Ingerman


Praxistag,  M. Hasslinger


Tanz mit dem Tod,  Agustin Edgar D. Orea


Geheimnis des Frau-Seins,  Marie Victoria de Teresa


Die Geheimnisse der keltischen Seele,  Tom Cowan


Schamanenkongress 2004 in Mondsee


Visionstanz,  P. Uccusic


Transmutatons- und Healing Seminar,  Sandra Ingerman


Die Wiederkehr der Sidhe, Tom Cowan


Schamanische Intensivweiterbildung FLSS bei Carlo Zumstein


Visionssuche in der Wüste ( Marokko ), Carlo Zumstein


Der Weg des Schamanen,  August Thalhamer


Numerologie,   Dr.Untner


Visionssuche in der Weissen Wüste ( Ägypten ),  A.Thalhamer


Trommelbaukurs,  R. Puchinger


Therapietage in der Toscana,  A. Thalhamer


Depossession,  Carlos Sauer




Weiterbildung in Telepatischer Tierkommunikation in der Schweiz nach Penelope Smith.



Die Kombination


fundierte schulmedizinische Ausbildung und alternative Heilmethoden –


hilft dem Tier und dessen Besitzer.



Seit 1999 gebe ich mein Wissen weiter in Trommelgruppen, Seminaren, Übungstagen.


Seit 2009 leite ich Seminare in der Wüste.







Dr. Gertrude Lolei


A 1220 Wien, Leo-Lehner-Gasse 12

Tel. +43 (0)664 / 5128523

gertrude.nt@aon.at

www.schamanismus.co.at